Blue Flower

Bildergalerie Fahrradwerkstatt

  • Bildergalerie Fahrradwerkstatt
  • Bildergalerie Fahrradwerkstatt
  • Bildergalerie Fahrradwerkstatt
  • Bildergalerie Fahrradwerkstatt
  • Bildergalerie Fahrradwerkstatt
  • Bildergalerie Fahrradwerkstatt
  • Bildergalerie Fahrradwerkstatt

Zum Fahrradfahren braucht es zuerst einmal ein Fahrrad. Der Freundeskreis Asyl Radolfzell hat eine privat eingerichtete Werkstatt, in der gespendete Räder wieder 'flott' gemacht werden. Alle Räder werden samt Schloss für den Unkostenbeitrag von 10 bis 30 Euro an Geflüchtete übergeben. Für Minderjährige sind die Räder kostenlos.

Seit Juni 2015 wurden bis Ende August 2016 insgesamt 180 Räder übergeben. Im August 2016 waren es sogar ca. 35 Räder - also mehr als eins pro Tag. Die Räder gehen natürlich vor allem an Geflüchtete in Radolfzell (GU Kasernenstr. oder Mettnauhalle), aber auch aus Konstanz, Singen, Gottmadingen, Gaienhofen, Tuttlingen...

Das alles wäre nicht möglich ohne die Mithilfe vieler Menschen, allen voran die Spenderinnen und Spender der Räder. Aber dann gibt es auch Menschen, die beim Schrauben helfen (Djaner aus Mazedonien, Ali aus Syrien, Mouyad aus dem Irak, Michael aus Stahringen). Auch der ADFC spendete Räder und Werkzeug.

In der Bildergalerie sind ein paar Bilder von Rädern und von der Übergabe von Rädern.

Im Südkurier wurde über das Fahrradprojekt berichtet: http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Er-repariert-Fahrraeder-und-verhilft-Fluechtlingen-zu-mehr-Selbststaendigkeit;art372455,8761887

Freundeskreis Asyl Radolfzell, Reiner Kühl, 03.09.2016