Blue Flower

Im Frühling steigt der Bedarf nach Fahhrädern auch bei den Geflüchteten. Um zu helfen, hat sich das Team der Fahrradwerkstatt überlegt, wie die Übergabe von Rädern an Geflüchtete in der aktuellen Corona-Pandemie möglich ist. Analog dem bekannten "Cllick and Collect" im Einzelhandel möchten wir ein corona-konformes "Contact and Collect" anbieten:

1. Kontaktaufnahme per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Kontaktdaten (Email oder Handynummer)  ("Contact").

2. Ein Mitarbeiter des Fahrrad-Teams meldet sich direkt bei dem Geflüchteten per Email oder Telefon. Es wird miteinander geklärt, was für ein Rad gebraucht wird.

3. Ein Foto von einem oder von zwei Rädern wird geschickt. Wenn dem Geflüchteten eines der Räder zusagt, wird ein Termin zur Übergabe dieses Rades ausgemacht.

4. Für die Fahrradübergabe ("collect") gilt:

  • Maskenpflicht
  • Ausweis mitbringen
  • Es kommt nur eine Person, und zwar die Person, die das Fahrrad nutzt. Wenn das Rad von ein Kind oder einen Jugendlichen ist, muss ein Elternteil dabei sein.
  • Das gewählte Rad steht draußen vor der Werkstatt bereit, wird ausprobiert und ggf. auf die Körpergröße eingestellt. Eine Sichtung anderer Räder findet nicht statt. Auf diese Weise  bleibt der Kontakt so kurz wie möglich und das Risiko für die Beteiligten so gering wie möglich.

Die eingehenden Anfragen werden der Reihe nach abgearbeitet. Je nach Anzahl der Anfragen kann es etwas dauern, bis sich jemand meldet. Momentan stehen vom Fahrrad-Team ledigleich 2 Personen dafür zur Verfügung, wir bitten also um etwas Geduld.

Wir suchen noch weitere Mitglieder: Sie zum Beispiel. Werden Sie Mitglied bei uns - passiv oder aktiv! Es gibt viele Tätigkeitsbereiche bei uns. Beteiligen Sie sich dort, wo es Ihren Talenten und Möglichkeiten am besten entspricht. Sie werden erleben: Sie bekommen bei Ihrem Engagement mehr an Dankbarkeit und Anerkennung zurück als Sie je geglaubt haben.

Die aktuellen Covid19-Infektionszahlen zwingen uns leider dazu, das Haus der Viefalt aktuell geschlossen zu halten.

Das Café International und die Fahrradwerkstatt sind bis auf Weiteres geschlossen.

 

 

Mehrsprachige Infos vom Landratsamt Konstanz

Das Landratsamt Konstanz hat einige aktuelle Informationen rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen auf den Alltag in mehreren Sprachen bereit gestellt:

  1. Allgemeine Informationen zu Corona und den Auswirkungen im Alltag
  2. Verhalten im Verdachtsfall
  3. Informationen zum Kontaktverbot

 Die Dokumente gibt es jeweils in Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Französisch, Türkisch und Rumänisch.

Sie können die Dokumente hier herunterladen. Dort finden Sie auch weitere Links zu mehrsprachigen Infos rund um das Corona-Virus.

Außerdem gibt es mehrsprachige Audiodateien mit den entsprechenden Informationen. Diese können z.B. auch leicht per mit einem Messenger-Dienst an Geflüchtete geschickt werden.

Wir suchen dringend Wohnungen:

1 - 3 Zimmerwohnungen in Radolfzell und Umgebung 

für Familien oder Wohngemeinschaften, die die "Gemeinschaftsunterkunft" verlassen dürfen.

Die Miete, Nebenkosten und Kaution werden vom Landratsamt bzw. Jobcenter übernommen.
Einzelheiten über die max. gezahlten Mietbeträge finden Sie weiter unten (>Weiterlesen).

Ihr Angebot richten Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Freundeskreis Asyl e.V. betreibt ein Gemeinschaftsgartenprojekt in der Radolfzeller Nordstadt für Radolfzeller BürgerInnen und Geflüchtete. Mit dem „Paradies für Alle“ besteht die Möglichkeit, Kontakt zu anderen Gärtnern und Kulturen zu pflegen, sowie der Freiraum zum Beackern eigener Beete. In den persönlichen Parzellen sowie dem gemeinschaftlichen Bereich werden Nutzpflanzen, Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen kultiviert; im Garten kann man schon jetzt das „Paradies für Alle“ erspüren...